Litauische Geschichte     Englische Geschichte
Thomas Mann. Mein Sommerhaus (1931)

Kurische Nehrung und Nida

Curonian Spit and Nida
Kurische Nehrung bei Nida und südlich von ihr - Richtung Rußland (altes Preußisches Land). Die erste Düne ist die Pamidzio und die zweite die Große Düne. Klicken Sie auf das Foto oder diesen Link, um eine größere, qualitativ bessere Abbildung zu bekommen.

"Die Kurische Nehrung ist ein fast 100 km langer, schmaler (0,5 bis 4 km breiter) Sandwall, die in derWelt ganz selten zu finden sind. Ganz einfach und zugleich ungewöhnlich, wohl der einzige und unwiederholbare..." (C.Kudaba). Die Kurische Nehrung ist das vom Meer, Wind und Menschen geschaffene Naturwunder. Schon Alexander von Humboldt besuchte die Nehrung im Jahre 1809 und schrieb danach, daß man sie unbedingt gesehen haben muß, wenn man für seine Seele nicht ein herrliches Bild verlieren will.

Alle Siedlungen auf der Nehrung wurden administrativ zu einer Stadt zusammengefaßt. Diese "Stadt" hat die längste Hauptstraße in Litauen - 50 km Länge, an der alle ihre Siedlungen gelegen sind: Juodkrante, Pervalka, Preila und Nida.

Nida (Nidden) liegt 49 km von Klaipeda (Memel) entfernt. Nida wird zum ersten Mal in den Wegebeschreibungen (zwecks Raubüberfälle und der Taufe der Zemaiten) von den Kreuzrittern erwähnt.



Bernstein mit Einschlüssen, 76 KB
Der Bernstein aus der K. Mizgiris Gallerie in Nida mit den pflanzlichen Einschlüssen. Klicken Sie auf das Foto oder diesen Link, um eine größere, qualitativ bessere Abbildung zu bekommen.
Bernstein mit Einschlüssen, 118 KB
Der Bernstein aus der K. Mizgiris Gallerie in Nida mit den Einschlüssen von Schalen von Gasteropoda, Centipede sowie einem Insekt. Klicken Sie auf das Foto oder diesen Link, um eine größere, qualitativ bessere Abbildung zu bekommen.

Der Urbas-Beg was die erste bepflanzte 52 m. hohe Düne. Im Jahre 1874 wurde hier der 23 m. hohe Leuchtturm gebaut, der von der Hitlerarmee zerstört wurde. Ganz in der Nähe von Nida ragt die majestätische Große Düne, 52 m hoch.

Während der Jahre 1930 bis 1932 hat der deutsche Schriftsteller und Nobelpreisträger Thomas Mann seine Sommer hier verbracht.

Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Seite!


Photos while the voyage from Nice (France) to Nida (Lithuania)
You can admire photos at Pervalka page
Main English page of 'Vartiklis'